MONSTERBABIES

Monsterbabies logo

Das Gegenstück zu Fraktus. In echt jetzt.

Wer die Neue Deutsche Welle als Teenie miterleben durfte, wird kaum die Chance gehabt haben, dieses Phänomen von außen zu beobachten. Ein Gefühl von Happy und Bunt, gepaart mit der Sorglosigkeit gegenüber mehr oder weniger flachen Musik-Produktionen und teilweise erbärmlichen Texten, ließ den NDW-Zeitgeist zusehends immer schriller, dabei jedoch auch immer lächerlicher erscheinen.

Dabei ist der Beginn dieser gesellschaftlich höchst interessanten Phase, die mit den 1980ern ihren Anfang nahm, noch durchaus ernst zu nehmen gewesen. Musiker, die ihrer Sozialkritik und ihren Bedürfnissen einen Klang gaben, stachen vor allem dadurch heraus, dass sie weniger auf korrekte Form achteten, als vielmehr ihre Texte auf deutsch sangen. Und, egal, wie man die NDW bewerten mag – sie war ein Unikat und ein einzigartiges unnachahmlich deutsches Ding!

Monsterbabies Promotion 002Wie erfrischend wirkt da das Debüt der MONSTERBABIES! Kenner werden nicht umhin können, einen Bezug zur Neuen Deutschen Welle herzustellen. Die Musiker um Sängerin Tanja Tempel sind wahre Könner, die auf jedes unterstützende Spielzeug, das über handwerkliche Defizite hinwegtäuschen könnte, getrost verzichten können. Ein kraftvoller handgemachter Sound, der so pur und unbeschwert daher kommt und auf alle Regeln einer radiokonformen Produktion pfeift, macht einfach gute Laune.

Dabei ist es fast schon unheimlich, wie perfekt Tanjas Stimme in das musikalische Bett hinein passt. Die deutschsprachigen Texte sind persönlich, frech, authentisch, sozialkritisch – und immer noch aktuell (oder zeitlos, man möge es nennen, wie man will)!

Zwei Faktoren verleihen den MONSTERBABIES dabei das Prädikat „besonders besonders“. Zum einen sind sie, im Gegensatz zu Fraktus, eine echt echte Band. Zusammengewachsen, ungecastet, selbst entwickelt. Und anders, als die einzigartige „Reduktion auf das Wesentliche“, die Fraktus beherrschte wie keine andere Band, ist die größtmögliche „Hülle und Fülle“ bei den MONSTERBABIES das Maß der Dinge.

Was aber wirklich verblüffend ist: Wer sich, drei Jahrzehnte nach der Neuen Deutschen Welle, die MONSTERBABIES anhört und den gesponnenen Fraktus-Faden, dass sich die gesamte Techno-Bewegung nach deren Vorbild entwickelt hat, um die MONSTERBABIES und die Neue Deutsche Welle wickelt – für den erscheint das alles in kürzester Zeit nur logisch…

 

„Freier Fall“ – das Debut-Album der MONSTERBABIES; erhältlich als CD und als Download Album. Hier im 420 Store.